You are here:  / Rasierzubehör / So verwenden Sie einen Rasierpinsel, ohne sich selbst zu verletzen
Rasierpinsel richtig verwenden

So verwenden Sie einen Rasierpinsel, ohne sich selbst zu verletzen

Rasierpinsel richtig verwenden? Rasierpinsel Anleitung!

Wenn Sie darüber nachdenken wo der Rasierpinsel in der Kultur der Nassrasur seinen Ursprung findet, ist es ein leichtes herauszufinden, dass wir Menschen diesen schon seit einigen hundert Jahren verwenden. Natürlich hat auch dieser mit der Zeit einen ständigen Entwicklungslauf mitgemacht und das nicht ohne Grund. Der Rasierpinsel ist bei der Rasur ausgesprochen wichtig.

Ein Rasierpinsel bietet dem Benutzer viel mehr Vorteile als nur das Auftragen von Rasiercreme.

Mit dem Rasierpinsel kann der Benutzer die Rasierseife gleichmäßig verteilen. Sie können zwar auch mit Ihrer Hand den Rasierschaum gleichmäßig in Ihrem Gesicht verteilen, was jedoch nicht vergleichbar mit der Arbeit eines Rasierpinsels ist, denn Ihnen wird durch den Rasierpinsel die Möglichkeit gegeben den Schaum auf die optimale Dicke aufzuschlagen und eine glattere Schicht aufzutragen.

Durch die Borsten des Pinsels schält sich Ihre Haut leicht, wird für die Rasur griffiger und weicher. Dieser Vorgang ist besonders wichtig, weil es Ihnen Hilft Ihre Haut gesund zu halten und wirkt vorbeugend gegen Rasurbrand, eingewachsene Haare etc.

Es hebt Ihre Gesichtsbehaarung, damit Sie beim Rasieren einen besseren Winkel erhalten. In der Regel erhalten Sie eine gründlichere Rasur.

Mit einem Rasierpinsel verwenden Sie weniger Rasiercreme oder Seife. Dieses Argument hat einige Gründe: Sie benötigen weniger und können es effektiver anwenden. Außerdem können sie die Dicke des Produkts anpassen. Mithilfe eines Seifenpuckers speziell für Rasiercremeprodukte können sie Ihren Verbrauch deutlich minimieren.

Auswahl an Rasierpinseln

Die Werkzeuge

Sie sollten sich einen schönen Rasierseifenpuck aussuchen. Es gibt viele Optionen, wir empfehlen Col. Conk.

Zusätzlich benötigen Sie eine Art Rasierschale oder -becher. Da es verschiedene Typen gibt, ist es wichtig zu bedenken, dass Keramik länger erhitzt werden muss, sie aber auch die Wärme länger hält, wenn Sie sich Zeit für Ihre Rasur nehmen möchten. Metall-Rasierschalen erwärmen sich schnell, verlieren aber auch ihre Wärme schneller. Es könnte eine gute Idee sein, beides beizubehalten, falls Sie es eilig haben.

Es gibt verschiedene Arten von Rasierpinseln. Viele Menschen wissen das normalerweise nicht und am Ende suchen sie sich einen Pinsel aus, der für ihre Haut einfach nicht geeignet ist. Obwohl es verschiedene Typen gibt, dienen sie alle einem Zweck. Es ist am besten, den Pinsel zu finden, der für Ihre Haut am besten geeignet ist, der auch ruhig was kosten darf und sich dann einen kostengünstigeren Back-Up- und / oder Reisebürste zu beschaffen.

Die verschiedenen Arten von Bürsten:

Synthetische Borsten: Kunststoffe eignen sich für Einsteiger-Nassrasierer und für alle, die Tierfell meiden möchten. Die Borsten haben eine mittlere Steifigkeit und sind in der Lage, Ihnen eine optimale Nassrasur zu vermitteln.

Eberborsten: Eberborsten sind die steifsten Rasierpinsel. Sie sind auch am kostengünstigsten. Das Gute an Wildschweinborsten ist, dass sie leicht unter den Bart greifen und die Poren wirklich öffnen können. Es ist vielleicht nicht die angenehmste Bürste, aber es ist sicherlich effektiv.

Reine Dachsborsten: Reiner Dachs ist der niedrigste verfügbare Dachsgrad, aber selbst die Tatsache, dass es Dachshaar ist, macht ihn zu einem Rasierpinsel von höherer Qualität. Es ist ein sehr guter Medianpinsel, mit steiferen Borsten und gleichzeitig kostengünstig.

Super Dachs: Der Super Dachs ist ein Upgrade des reinen Dachses, aber immer noch nicht das Beste, was der Markt bietet. Die Borsten sind weniger steif als die des reinen Daches, aber auch etwas steifer als der Dachs mit silberner Spitze, auf den wir gleich zugreifen werden. Es ist die mittlere Klasse der Dachsbürsten, die an den weißen Spitzen erkennbar ist.

Dachs mit silberner Spitze: Auch hier kommt es auf Ihren Rasierstil und die Zärtlichkeit Ihres Gesichts an. Es wird jedoch allgemein angenommen, dass der Dachs aus Silber der beste Rasierpinsel ist, der verfügbar ist. Es sind auch die weichsten Borsten und Luxusgüter. Diese Bürsten beginnen bei 150 US-Dollar und steigen von dort aus nach oben. Wenn Sie die Nassrasur ernst nehmen, sollten Sie sich einen solchen Rasierpinsel holen. Wir empfehlen nur, ein Backup aufzubewahren, wenn Sie bspw. reisen müssen.

Sie sollten auch in eine Haltevorrichtung investieren. Der Ständer muss nicht alle Rasierartikel halten, jedoch muss er unbedingt die Bürste richtig halten. Die richtige Lagerung Ihrer Rasierpinsel ist unbedingt erforderlich. Diese Gegenstände sind teuer und verlängern die Lebensdauer Ihrer Bürste erheblich.

Genauso sollten Sie dafür sorgen, dass Sie genügend Handtücher parat haben.

Der Prozess

Wir werden Sie durch den gesamten Prozess der Verwendung eines Rasierpinsels führen. Obwohl Sie möglicherweise nicht alle Gegenstände haben, sollten Sie herausfinden können, was Ihnen am meisten hilft. Auch wenn Sie es eilig haben, können Sie durch aufmerksames Dazulernen in Zukunft viel Zeit sparen.

Der Rasierpinsel funktioniert nur gut, wenn Sie ihn mit allen Werkzeugen verwenden, die beim Gebrauch dazugehören. Beginnen Sie damit, Ihr Gesicht mit einem heißen Handtuch zu tupfen. Wenn Sie sich für eine komplette Handtuchbehandlung entscheiden, funktioniert das am besten.

Vergewissern Sie sich, dass sich Ihr Seifenpucker unten in Ihrem Rasierbecher befindet. Er sollte dort eng anliegen. Wenn er beim Kauf zu groß ist, stellen Sie ihn einige Sekunden lang in der Mikrowelle, um ihn weicher zu machen. Sobald Sie ihn im Boden des Bechers haben, lassen Sie den Puck sitzen, trocknen und ruhen.

Beginnen Sie mit heißem Wasser in einer Schüssel und stecken Sie die Bürste dort hinein. Lassen Sie ihn sitzen, bis die Bürste vollständig in Wasser eingetaucht ist. Nehmen Sie den Pinsel heraus und klopfen Sie ihn gegen die Schüssel, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Jetzt können Sie den Schaum kreieren. Sie müssen den Seifenpucker so lange aufschlagen, bis Sie einen schönen, dicken Schaum haben, mit dem Sie sich rasieren können. Sie können den Schaum optimieren, um ihn Ihrem Stil anzupassen. Je mehr Wasser Sie hinzufügen, desto dünner wird der Schaum sein.

Es ist gut, wenn Sie eine beträchtliche Menge Schaum auf Ihre Bürste bekommen. Tragen Sie am besten den Rasierschaum in Kreisbewegungen auf. Dies hilft dabei, den Pinsel optimal zu nutzen. Mit jedem Kreis schälen Sie gleichzeitig Ihre Haut, heben Ihre Haare und tragen einen schönen, glatten Schaum auf.

Nachdem Sie Ihre Rasur beendet haben, ist es wichtig, dass Sie sich danach um den Pinsel kümmern. Beginnen Sie mit einem Handtuch, um die Bürste abzutrocknen. Sie sollten ihn nicht ertränken, dennoch ist es in Ordnung, wenn er feucht ist. Hier kommt Ihr Ständer ins Spiel. Hängen Sie den Rasierpinsel mit den Borsten nach unten auf den Ständer. Dadurch kann er gleichmäßig und natürlich trocknen, ohne dass sich die Haare verbiegen oder Sie den Pinsel ruinieren. Wenn Sie den Rasierpinsel richtig lagern, maximieren Sie die Investition, die Sie in Ihren Rasierpinsel steckten.

Fazit

Sie sind fertig, das Kinn ist wieder glatt und weich wie ein Babypopo. Es ist immer am sichersten sich Zeit für die Nassrasur zu nehmen, was nicht nur auf Dauer Zeit spart, sondern auch die Gesundheit Ihrer Haut fördert. Das Maß an Zeit, dass sie sparen verringert sich sogar im Laufe der Zeit, da eine gründliche Nassrasur ein ständiges Nachrasieren verhindert und ein jeder Nutzer seine eigene Technik/Stil entwickelt.

Schließlich ist es etwas Zeitloses den Schaum mit dem Rasierpinsel so aufzutragen, wie er schon seit hunderten von Jahren aufgetragen wurde.

Auswahl an Rasierpinseln

Das könnte dich auch interessieren:

  • Der große Rasierpinsel Test
  • Rasierpinsel FAQ

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )